Fieber!

Es ist mal wieder soweit.
Am einen Tag lacht die Süße noch und tobt durch den Garten.

20120626-232909.jpg
Am nächsten Morgen ist sie bereits ruhiger und ein wenig quengelig – aber das ist um 7 Uhr morgens meist normal. Trotzdem soweit alles in Ordnung. Nachmittags dann die Nachricht: die Kleine fiebert ein wenig.
Mein armer Schatz, sie wird doch nicht krank werden oder? Doch, wird sie. Abends hat sie bereits hoch Fieber und die Nacht ist trotz Fiebersaft sehr unruhig.
Da auch die Verdauungsprobleme wieder stärker werden- alles gleich beim Kinderarzt abklären lassen. Ergebnis: Verstopfung und Infekt im Rachenbereich.
Armer, armer Schatz. Es ist jedes Mal schlimm, wenn unser kleiner Schatz krank ist. Ich leide jedesmal mit ihr. Aber diesmal ist es doppelt schlimm.
Die Einzelheiten zum Thema Verstopfung erspar ich dem geneigten Leser hier.

Fieber und Krankheit haben aber auch einen organisatorischen Anteil.
Sowohl der Papa als auch ich sind berufstätig- ich zwar nur Teilzeit, aber Verantwortung und Aufgaben hab ich ja auch. Eine Oma oder Babysitterin für solche Situationen haben wir leider nicht, da die Oma sehr seit weg wohnt (da ist die Süße immer wieder traurig drüber). Ein Babysitter oder eine Ersatzoma wäre noch eine Idee …. hmmm
Daher muss entweder Mama oder Papa zu Hause beim kranken Liebling bleiben. Wie gut, dass beide Arbeitgeber sehr Familienfreundlich sind und die Chefs Verständnis haben. So können wir auch von zu Hause arbeiten und gleichzeitig für unseren Schatz Dasein. Der Terminkalender muss natürlich trotzdem komplett überarbeitet werden und der Tag zu Hause ist auch nicht 100%ig planbar. Aber alles besser als Urlaub oder Überstunden einzusetzen.
Auch der Haushalt und die Sanierungsarbeiten müssen umgeplant werden.
Aber alle Anstrengungen sind es Wert, wenn wenige Tage später wieder das strahlende Lächeln unserer kleinen Süßen erscheint und unseren Alltag verschönert. Sie ist eben das wichtigste in unserem Leben.

Die meisten arbeitenden Eltern, die ich kenne, arbeiten nach einem ähnlichen Prinzip. Wenn jemand innovative weitere Idee oder Erfahrungen hat – ich bin dankbar für jeden Tipp.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kinder, Kinder..., Leben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s