Was für eine Woche! Woche 25

17.06.-23.06.2013

Das scheint ja gerade zur Regel zu werden.  Der gestrige Tag war turbulent und hat mir so viel Input geliefert, dass ich meinen wöchentlichen Tagebucheintrag nicht fertigstellen konnte. Daran sehr ihr schon – es geht hoch her bei uns. Wir waren viel unterwegs und auch zu Hause ist einiges passiert. 

Renovierung:
Endlich! Das Badezimmer hat eine Tür, an der man nicht vorbeischauen kann! Letzte Woche wurde die Zarge nochmal entfernt, die Lücke ausgeglichen und die Zarge wieder eingesetzt. Wir haben ein abgeschlossenes Badezimmer. Yeah! Parallel ist mein Mann immer noch fleißig dabei, den Keller neu zu verkabeln, neue Lampen aufzuhängen und Netzwerk- und Stromkabel anzuschließen.
Außerdem waren wir Freitag und Samstag in diversen Möbelhäusern auf der Suche nach dem ultimativen Wohnzimmertisch und haben – ihn nicht gefunden. Dafür aber haben wir den ebenfalls noch fehlenden ausziehbaren Esstisch aufgetan. Leider waren die Lieferfristen im Möbelhaus soweit außerhalb unserer Vorstellungen, dass wir ihn diese Woche im Internet bestellen. Hoch lebe das Internet! Wenn ihr mal spicken wollt, hier der Link zu m beliebten Online Händler: ZIP 140. Der Tisch ist 140cm lang und 80cm breit (breiter passt leider in unserer Küche nicht) und man kann ihn mittels zweier Zusatzplatten auf 196cm verlängern. Das ist für uns ideal, denn wir brauchen einen Tisch für den Alltag mit drei Personen, aber auch die Möglichkeit, Gäste bequem bewirten zu können. Aufgrund der Anordnung in der Küche darf der Tisch nicht zu lang sein, da wir sonst Slalom laufen müssten, wenn wir auf die Terrasse wollen. Zum guten Schluss hat er auch noch die Farbe unserer Küchearbeitsplatte. Perfekt.

Garten und Ausflüge:

Den Garten habe ich leider diese Woche nicht so intensiv bearbeiten können. Aber die Beeren (Johannisbeeren, Stachelbeeren, Erdbeeren) und der Rhabarber werden jetzt so nach und nach reif und wollen geerntet werden. Vor allem die Walderdbeeren haben es  meiner Maus angetan und sie sitzt ständig im Erdbeerfeld und pflückt. Ab und an muss man auch schon mal einen kleinen Vogel befreien, der es auf welche Art auch immer geschafft hat, sich unter das Vogelnetz über den Johannisbeeren zu bugsieren. Armes Kerlchen.
Zusätzlich kommen mir immer mehr Ideen, wie man den Garten ein wenig umgestalten könnte, manche Ecke spannender macht und auch Kletter- und Pflanzgelegenheiten für die kleine Maus mit aufnehmen kann. In den nächsten Tage versuche ich, meine Ideen einmal zu Papier zu bringen.

Samstag waren wir, wie bereits erwähnt, in diversen Möbelhäusern und Baumärkten unterwegs. Dafür stand Sonntag wieder ein Tag im Indoor Spielparadies  mit der Herzfreundin an. Diesmal war auch der Papa mit dabei und wurde von den beiden intensiv mit Beschlag belegt. Sie lieben es einfach, mit ihm durch die Halle zu toben, die Rutschen auszutesten und Trampolin zu springen. Wir Mamas durften uns ausruhen und quatschen 😉 ganz zum Schluss erst konnten wir auch  mit unseren beiden Tobetigern ein paar Mal durch die Klettergerüste krabbeln und die steilste Rutsche am Platz mit ihnen bewältigen.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Alltagsgeschehen, Leben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s