WMDEDGT 02/2014 Rückblick am Mittwoch

Heute schaffe ich es zum ersten Mal an der Tagebuchbloggerei von Frau Brüllen teilzunehmen, nachdem ich schon lange mitlese. Ich bin schon ganz aufgeregt.

Die heutige Nacht war mal wieder durch einen kleinen nächtlichen Besucher im Elternbett geprägt. Gegen 3 Uhr in der Früh hat unsere kleine Maus das Bett gewechselt und ist zu uns kuscheln gekommen. Leider macht sie das in letzter Zeit wieder häufiger, was meist zu unausgeschlafenen Familienmitgliedern führt.

Um 6:30 Uhr sind wir beide dann aufgestanden. Die Maus hat sich direkt angezogen und im Anschluss ganz ruhig mit ihren Duplosteinen gespielt. So einen entspannten Morgen hatte ich schon lange nicht mehr, ich durfte duschen gehen und dann in Ruhe die Brotdosen für uns beide richten. Die Maus hat in der Zwischenzeit gefrühstückt und ist danach nochmal ins Kinderzimmer zum Spielen verschwunden, sodass ich noch den einen oder anderen Blogeintrag lesen und meinen Kaffee austrinken konnte.
Dann ging es zum Zähneputzen und Haarekämmen. Dummerweise hatte ich vergessen die Katzen zu füttern, dass habe ich kurz vor knapp noch nachgeholt. Im Anschluss hieß es „Schuhe und Jacke an“ und ab zum Kindergarten.

Auch das Verabschieden im Kindergarten verlief reibungslos und nach einem kurzen Stopp an der Tankstelle (das Auto wollte auch gefüttert werden) bin ich zur Arbeit gefahren – bzw. ich habe mich um kurz nach 9 in den Düsseldorfer Berufsverkehr gestellt.

Endlich auf der Arbeit angekommen, versammelt sich die gesamte Abteilung zum Daily Meeting. Danach konnte ich mich bis zum Mittagessen um 11:30 meinen Vergleichslisten widmen (vergleiche im übrigen Schnittstellen). Neue Schnittstellen bedeuten immer eine Menge Abstimmungsaufwand und viel Detailarbeit.
Zu Mittag gab es Bratwurstschnecke mit Kohlrabigemüse. Danach ging es wieder an die Listen. Zwischen 14 Uhr und 15:30 war Meetingzeit angesagt, nur leider nicht mit dem gewünschten Ausgang. Bis 16 Uhr habe ich noch ein wenig an den Listen geschraubt und bin dann aufgebrochen, um die kleine Maus wieder aus dem Kindergarten abzuholen.

Sie kam mir freudestrahlend entgegen gerannt und erklärte sofort, dass sie sich bereits mit einem Kindergartenfreund verabredet hat. Nach kurzer Rücksprache mit seinen Eltern haben wir den geplanten Besuch von Morgen auf heute vorgezogen. Daher habe ich sie direkt dort abgesetzt und noch eine halbe Stunde mit seiner Mama gequatscht. Es hat wirklich Spaß gemacht, sich mit ihr zu unterhalten, wir hatten das schon lange geplant. Ich freue mich schon auf eine Fortsetzung.

Nach diesem netten Plausch bin ich nach Hause gefahren und ein wenig im Haus gewuselt. Dabei sind zufällig zwei Bäder und ein Flur gereinigt zurückgeblieben. Außerdem läuft noch eine Waschmaschine und die restliche trockene Wäsche liegt zusammengefaltet im Schrank.

Um 19 Uhr wurde die Maus gefüttert und müde wieder zu Hause abgeliefert. Nach einigem Toben und einer Runde Reise-Obstgarten, sind wir in die Bettroutine übergegangen: Schlafanzug anziehen, Zähneputzen, Geschichte vorlesen (100 Fragen an die Maus: Warum können Schiffe schwimmen?) und ab ins Bett. Jetzt noch schnell die Kassette angemacht und innerhalb von 10Minuten schlief die junge Dame. Zeit für mich, diesen Artikel zu schreiben, während der GöGa Abendbrot für uns bestellt. Ich denke, dass wird heute noch ein schöner ruhiger Abend.

Schaut gleich mal bei Frau Brüllen vorbei, wer noch an der Tagebuchbloggerei teilnimmt.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Challenges & Aktionen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s