Archiv der Kategorie: Kinder, Kinder…

{Babyreport} Mit 7 Monaten

Wieder ist ein Monat um und man kann dem kleinen Mann quasi beim gross werden zuschauen.

Mit 7 Monaten …

  • wurde er leider nicht gewogen und gemessen. Geschätztes Gewicht etwa 8300g.
  • kündigen sich mit Macht die nächsten Zähnchen an.
  • trägt Kleidergröße 74 und Windelgrösse 4   

 

Essen, Trinken und Schlafen

Essen ist für den kleinen Mann nach wie vor das größte. Er futtert ganz fix seinen Mittagsbrei, denn die Milch am Morgen reicht leider nicht mehr lange vor.  Mittlerweile entwickelt er auch Vorlieben für bestimmte Geschmacksrichtungen, das wird eine spannende Geschichte. Meine Große hat bis zum dritten Lebensjahr nämlich alles gegessen, was man ihr vorgesetzt hat. Das wird bei ihm wohl anders. Auch den Abendbrei aus Getreide, Milch und Obst haben wir schon seit längerem eingeführt. Diesen liebt er besonders, schon wenn ich den Kühlschrank aufmachen, um die Milch herauszunehmen, beginnt er wie wild zu strampeln vor Freude. Er weiß genau, was dann kommt 🙂 Nach wie vor probiert er gerne von meinem Teller und trinkt gerne aus Bechern. Auch die ersten Knabberkekse hat er schon probiert und Gefallen daran gefunden. Zwieback ist allerdings nicht so sein Fall. Bald gibt es auch regelmäßig nachmittags Brei, wenn auch nachmittags macht ihn die Milch nicht mehr wirklich satt. 

Schlafen und vorallem einschlafen war bisher im Großen und Ganzen kein Problem und toi toi toi, dass es auch so bleibt. Mittlerweile schläft er dank des Abendbreis auch häufig durch. Um so anstrengender sind dummerweise dann die Tage und Wochen, in denen er um 3 Uhr morgens doch nochmal stillen möchte oder schlicht wach ist und  krabbeln übt. Wenn dann auch noch die Schwester nicht durchschläft, ist der nächste Tag eigentlich schon gelaufen.

Motorik, Sprache und Verhalten

Mein kleiner Mann hat sich in einen Kreisel verwandelt. Das Ziel ist zwar nach wie vor Krabbeln, aber so recht will es noch nicht klappen. Er bewegt sich entweder im Kreis, aber das sehr bewusst und zielgerichtet, oder er schiebt sich rückwärts. Rückwärts stößt bei ihm aber nicht auf Gegenliebe – er will ja vorwärts 😉 Ab und an geht der Popo hoch und er übt Liegestütze. Geübt wird aber unermüdlich und auf der Babydecke liegen wird doof, denn da kann Mann nicht ordentlich trainieren. Morgens werde ich von einem quietschenden und fröhlichen Baby per Gesichtspatscher oder Decke wegziehen geweckt. Auf dem Rücken liegt er so gut wie gar nicht mehr im Bett und spätestens wenn er aufwacht, dreht er sich auf den Bauch und beginnt zu toben. Es ist so wunderbar zusehen, wieviel Freude er dabei hat. 

Trotz der noch nicht ganz so schnellen Fortbewegung, erkundet der kleine Mann intensiv seine Umgebung. Alles, was irgendwie in Reichweite gelangt, wird auf seine Krachschläger-, Fall-, Schüttel- und Geschmackseigenschaften hin untersucht. Besonders spannend ist auch, was unter Teppichen und Decken oder in Schränken und Kästen liegt. Die Welt ist total spannend. Auch den Urlaub fand er super, denn man konnte so viel Neues schauen und riechen. Das Schwimmbad war der Hit schlechthin, denn im Wasser plantschen ist super. Natürlich nicht lange, weil für den kleinen Mann das Wasser doch noch ein wenig kühl ist.

Während des Krabbeln übens und entdeckens, erzählt er die ganze Zeit Geschichten- manchmal lautstark, manchmal ganz friedlich. Und er erzählt schon richtig gut. „Gaga“, „ada“ und „leilei“ in allen Variationen und Kombinationen höre ich den ganzen Tag über. Ich hoffe bald auf eine erste „Mama“-Variation 😉 Bisher freut er sich aber nur wie ein Schneekönig, wenn irgendjemand ihm versucht ein „Mama“ zu entlocken, nachsprechen möchte er es noch nicht. Egal, wird schon kommen, er wird auch so schon schnell genug groß…

Ich gespannt auf den kommenden Monat und was sich dann verändern wird.
Alles Liebe und vielen Dank fürs vorbeischauen 

Anja

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Kinder, Kinder...

{Babyreport} Mit 6 Monaten

Wieder ist ein Monat um und ich frage mich, wo die Zeit nur bleibt. Mein kleiner Mann wird so schnell gross 😢

Mit 6 Monaten …

  • wiegt man 7800g
  • ist 70cm groß
  • hat man zwei Zähnchen
  • trägt Kleidergröße 68/74 und Windelgrösse 3
  • hat man die U5 mit Bravour „bestanden“.

  

Essen, Trinken und Schlafen

Seit drei Wochen darf unser kleiner Schatz nun Brei essen. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kinder, Kinder...

{Babyreport} Mit 4 und 5 Monaten

Es ist ja sehr peinlich, aber irgendwie scheint es der 4 Monatsbericht geschafft zu haben, nicht veröffentlicht zu werden. Deshalb gibt es heute den Babyreport im Doppelpack. Achtung – Textmassen!
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kinder, Kinder..., Leben

Eine Geschichte über das „sich endlich trauen“

Lange stand es schon in der Garage. Ursprünglich war es der sehnlichste Wunsch der jungen Dame zur vorletzten Weihnacht. Aber erst war das Wetter nicht richtig und dann …

Es geht um das Fahrrad der jungen Dame. Als es Weihnachten endlich unter dem Baum stand (inkl. rosa Helm natürlich) wollte sie es gleich ausprobieren. Schnell wurden die notwendigen Einstellungen vorgenommen und noch im Hausflur ging es los. Erstmal mit Stützrädern, da die Sache mit dem Gleichgewicht ohne Erfahrungen auf dem Laufrad etwas Neues war.
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kinder, Kinder..., Leben

{Babyreport} Mit 3 Monaten …

In den letzten zwei Wochen war recht viel los, da habe ich es fast verpasst: mein kleiner Mann ist nun 3 Monate alt. 

In den letzten 6-8 Wochen hat sich einiges getan. Die Kleinen werden so schnell groß und ich habe den Eindruck: die zweiten wachsen noch schneller als die ersten.

  

Mit 3 Monaten …

  • ist der kleine Mann 63,5 cm groß, hat einen Kopfumfang von 41cm und wiegt 5.850g (U4)
  • trägt er Windelgrösse 3 und Kleidergröße 62/68.
  • ist die erste Impfung überstanden und die beiden Pikser waren bereits kurze Zeit später wieder vergessen.

Essen, Trinken und Schlafen

Mittlerweile stillt der kleine Mann nur noch an Mamas Brust. Fläschchen brauchen wir nicht mehr – und nimmt er auch nicht mehr. Damit ist meine „Freiheit“ leider ziemlich eingeschränkt. Und das, wo ich gerade einen Elternkurs Montags abends begonnen habe 😳.  Zudem trinkt er immer noch eine gute Stunde pro Mahlzeit und Seite. Im Moment stillen wir Nachts 1-2 mal und tagsüber 4-5 mal. Ich bin also gut beschäftigt und gefragt…

Geschlafen wird Nachts zwischen 6 und 10 Stunden am Stück. Die letzte Abendmahlzeit gibt es zwischen 20:30 und 22Uhr. Zwischen 4 und 6 Uhr hätte er dann normalerweise gerne noch eine Nachtmahlzeit. Tagsüber schläft er leider noch sehr unregelmäßig, obwohl ich versuche, ihn zumindest mittags zur gleichen Zeit zum Mittagsschlaf hinzulegen. Dann schläft er so zwischen 1,5 und 4 Stunden. Außerdem macht er immer mal wieder ein halbstündiges Nickerchen.

Einen Schnuller will er nach wie vor nicht. Warum auch – er hat ja Mamas Brust. Meistens bin ich da ganz glücklich drum, aber wenn ich ihn am Daumen nuckeln sehe, denke ich, dass man Schnuller bestimmt besser abgewöhnen kann als Daumen.

Motorik und Verhalten

Seit einigen Tagen sind das Spieltrapez und die Rasseln sehr spannend und die ersten Greif- und Halteversuche waren ebenfalls erfolgreich. Interessanter als Greiflinge sind aber Mamas Finger, denn daran kann man sich wunderbar aus der halbliegenden Position ins Sitzen hochziehen. So kann man schließlich alles viel besser sehen – und das ist soooo toll, vorallem am Esstisch. Außerdem würde er am liebsten Stehen oder krabbeln, die Knie versucht er bereits unter den Bauch zu ziehen. Immer nur liegen oder auf dem Arm sein wird langweilig. Aber auch sonst ist er motorisch auf dem Vormarsch. Er dreht sich immer gezielter vom Bauch auf den Rücken und schimpft, wenn die Arme noch nicht so mitspielen, wie er das gerne hätte. Drehen vom Rücken auf den Bauch ist wohl noch uninteressant und auch auf die Seite möchte er sich noch nicht drehen. Dafür klappt das Abstützen in der Bauchlage immer besser (mit gestreckten Armen, yeah) und der Kopf ist hoch erhoben. Die Welt muss ja auch beobachtet werden 😉

Muster, Texturen und Gesichter sind beim Beobachten der Hit. Andere Babys, ob nun auf dem Bild oder lebendig, werden bevorzugt betrachtet. Aber auch die Schwester, die Katze, Mama beim Wäsche falten oder Papa am PC sind spannend. Alles und jedes will begutachtet werden und fast jeder wird spontan angelächelt. Er ist ein sehr freundliches und fröhliches Baby.

Dazu unterhält er sich sehr gerne und gluckst und „spricht“ begeistert. Manchmal könnte man meinen, dass ein oder andere Wort ist schon dabei („Mama“, „Hunger“) 😜. Und die ersten glucksenden Lacher sind ebenfalls dabei – endlich.

Kuscheln, kitzeln und schuckeln ist immer noch total angesagt. Am liebsten wäre er den ganzen Tag auf Mamas Arm. Zuviel Action am Tag wird Abends mit Gebrüll und Quengelei quittiert. Ruhe ist was feines findet der junge Mann – er braucht seinen Rhythmus und seine Routinen

Ich bin gespannt, was er in den nächsten Wochen neues lernt und spannend findet. 
Alles Liebe
Anja

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kinder, Kinder..., Leben

Rapunzel, Rapunzel – wie pflegst Du bloß Dein Haar?

Es gibt einen Satz, den höre ich seit Wochen und Monaten sehr regelmäßig. So lieb und bewundernd er von den meisten Mamas und anderen Frauen gemeint ist, bei mir ruft er sich widersprechende Gefühle hervor. 

Oh, was hast Du wundervolle lange Haare, kleines Fräulein! Die gehen Dir ja bis zum Popo! Wie schön…

Im Großen und Ganzen sehe ich das ja ähnlich. Die Haare vom kleinen Fräulein sehen wundervoll aus, eine Flut von Haaren.  

Sie glänzen und schimmern und sind auch eingeflochten fast popolang. Das Fräulein sieht im Kleid und schick frisiert einfach zauberhaft aus – kleines blondes Mädchen eben. Die Kehrseite sehen allerdings die wenigsten: die Haare sehen nur gut aus, wenn sie jeden Tag gepflegt werden. Und das endete vorallem früher häufig in Tränen, da morgens viele Knötchen in den Haaren waren und das Kämmen deshalb sehr geziept hat. Trotzdem will das kleine Fräulein ihre langen Haare nicht missen.  Sie liebt sie heiß und innig. Deshalb haben wir einiges ausprobiert, damit die Haarpflege erträglicher wird.

Weiterlesen

2 Kommentare

Eingeordnet unter Kinder, Kinder..., Leben