Schlagwort-Archive: Baby

{Babyreport} Mit 4 und 5 Monaten

Es ist ja sehr peinlich, aber irgendwie scheint es der 4 Monatsbericht geschafft zu haben, nicht veröffentlicht zu werden. Deshalb gibt es heute den Babyreport im Doppelpack. Achtung – Textmassen!
Weiterlesen

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kinder, Kinder..., Leben

{Nähen} Kuschelhose fürs Baby

Wer mir auf Instagram folgt, konnte schon Vor einiger Zeit einen Blick auf die Kuschelhose werfen, die ich für unseren kleinen Mann genäht habe. Hosen kann Mann schließlich nicht genug haben und Kuschelhosen schon gar nicht.
Weiterlesen

2 Kommentare

Eingeordnet unter DIY

{Babyreport} Mit 3 Monaten …

In den letzten zwei Wochen war recht viel los, da habe ich es fast verpasst: mein kleiner Mann ist nun 3 Monate alt. 

In den letzten 6-8 Wochen hat sich einiges getan. Die Kleinen werden so schnell groß und ich habe den Eindruck: die zweiten wachsen noch schneller als die ersten.

  

Mit 3 Monaten …

  • ist der kleine Mann 63,5 cm groß, hat einen Kopfumfang von 41cm und wiegt 5.850g (U4)
  • trägt er Windelgrösse 3 und Kleidergröße 62/68.
  • ist die erste Impfung überstanden und die beiden Pikser waren bereits kurze Zeit später wieder vergessen.

Essen, Trinken und Schlafen

Mittlerweile stillt der kleine Mann nur noch an Mamas Brust. Fläschchen brauchen wir nicht mehr – und nimmt er auch nicht mehr. Damit ist meine „Freiheit“ leider ziemlich eingeschränkt. Und das, wo ich gerade einen Elternkurs Montags abends begonnen habe 😳.  Zudem trinkt er immer noch eine gute Stunde pro Mahlzeit und Seite. Im Moment stillen wir Nachts 1-2 mal und tagsüber 4-5 mal. Ich bin also gut beschäftigt und gefragt…

Geschlafen wird Nachts zwischen 6 und 10 Stunden am Stück. Die letzte Abendmahlzeit gibt es zwischen 20:30 und 22Uhr. Zwischen 4 und 6 Uhr hätte er dann normalerweise gerne noch eine Nachtmahlzeit. Tagsüber schläft er leider noch sehr unregelmäßig, obwohl ich versuche, ihn zumindest mittags zur gleichen Zeit zum Mittagsschlaf hinzulegen. Dann schläft er so zwischen 1,5 und 4 Stunden. Außerdem macht er immer mal wieder ein halbstündiges Nickerchen.

Einen Schnuller will er nach wie vor nicht. Warum auch – er hat ja Mamas Brust. Meistens bin ich da ganz glücklich drum, aber wenn ich ihn am Daumen nuckeln sehe, denke ich, dass man Schnuller bestimmt besser abgewöhnen kann als Daumen.

Motorik und Verhalten

Seit einigen Tagen sind das Spieltrapez und die Rasseln sehr spannend und die ersten Greif- und Halteversuche waren ebenfalls erfolgreich. Interessanter als Greiflinge sind aber Mamas Finger, denn daran kann man sich wunderbar aus der halbliegenden Position ins Sitzen hochziehen. So kann man schließlich alles viel besser sehen – und das ist soooo toll, vorallem am Esstisch. Außerdem würde er am liebsten Stehen oder krabbeln, die Knie versucht er bereits unter den Bauch zu ziehen. Immer nur liegen oder auf dem Arm sein wird langweilig. Aber auch sonst ist er motorisch auf dem Vormarsch. Er dreht sich immer gezielter vom Bauch auf den Rücken und schimpft, wenn die Arme noch nicht so mitspielen, wie er das gerne hätte. Drehen vom Rücken auf den Bauch ist wohl noch uninteressant und auch auf die Seite möchte er sich noch nicht drehen. Dafür klappt das Abstützen in der Bauchlage immer besser (mit gestreckten Armen, yeah) und der Kopf ist hoch erhoben. Die Welt muss ja auch beobachtet werden 😉

Muster, Texturen und Gesichter sind beim Beobachten der Hit. Andere Babys, ob nun auf dem Bild oder lebendig, werden bevorzugt betrachtet. Aber auch die Schwester, die Katze, Mama beim Wäsche falten oder Papa am PC sind spannend. Alles und jedes will begutachtet werden und fast jeder wird spontan angelächelt. Er ist ein sehr freundliches und fröhliches Baby.

Dazu unterhält er sich sehr gerne und gluckst und „spricht“ begeistert. Manchmal könnte man meinen, dass ein oder andere Wort ist schon dabei („Mama“, „Hunger“) 😜. Und die ersten glucksenden Lacher sind ebenfalls dabei – endlich.

Kuscheln, kitzeln und schuckeln ist immer noch total angesagt. Am liebsten wäre er den ganzen Tag auf Mamas Arm. Zuviel Action am Tag wird Abends mit Gebrüll und Quengelei quittiert. Ruhe ist was feines findet der junge Mann – er braucht seinen Rhythmus und seine Routinen

Ich bin gespannt, was er in den nächsten Wochen neues lernt und spannend findet. 
Alles Liebe
Anja

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kinder, Kinder..., Leben

Ein kuschelig warmer Pucksack für Baby’s Schlaf

Damals, als die große Schwester noch ein kleines Baby war, waren die Abende und  Nächte wesentlich anstrengender als heute bei dem kleinen Mann. Die junge Dame hatte große Probleme mit den berühmt-berüchtigten Dreimonatskoliken, daher waren die Nächte meist kurz, unbequem und an Schlaf war nicht zu denken. Auch einschlafen lernen war ob der Bauchschmerzen schwierig.

In einem Buch zum Thema Schlafen lernen (nein, nicht DAS, ein anderes) habe ich später über die möglichen Gründe für die Einschlafprobleme gelesen. Zusammengefasst: die Babies waren 9 Monate in einer wohlig warmen Höhle, die sie am Ende eng umschlossen hat, nah bei Mama und die Geräusche waren vertraut. Nach der Geburt ist alles anders. Die Enge, die Wärme und die Gräusche sind weg, dafür ist das Licht grell geworden, die Geräusche sind lauter und ungewohnt, nichts begrenzt es mehr und durch das fehlende Fruchtwasser fühlt sich der Körper ganz anders an. Und dann auch noch diese Blähungen. Mit anderen Worten – alles doof. 

Weiterlesen

4 Kommentare

Eingeordnet unter DIY, Nähen

Sechs Wochen zu viert – die Babyflitterwochen gehen zu Ende

Mein kleiner Schatz, jetzt bist Du schon sechs Wochen alt. Wie schnell ist die Zeit vergangen und Du hast Dich rasant entwickelt.
Nach dem etwas holprigen Start haben wir doch so langsam zu einander gefunden. Die ersten Wochen waren hart, erst durch den langen Krankenhausaufenthalt und dann durch das Herantasten an die für uns passende Fütterroutine. Aber ich denke, so langsam kommen wir der Sache näher.

IMG_0500

Mit sechs Wochen …

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kinder, Kinder..., Leben

Eine Puppentrage für die große Schwester

Das ist vielleicht aufregend gerade bei uns für unsere kleine Maus (wobei: so darf ich unser Mädel ja nicht mehr nennen, immerhin ist sie jetzt eine große Schwester und schon fast 5 Jahre alt. Ich muss also einen neuen Spitznamen für sie finden).
Erst die Schwangerschaft und die Geburt des kleinen Bruders und dann der lange Krankenhausaufenthalt haben unserem Schatz sehr zu schaffen gemacht. Sie hat uns sehr vermisst und zeitweise sogar körperlich darauf reagiert (Bauchschmerzen, Durchfall). Mein armer kleiner Schatz 😦
Trotzdem freut sie sich unbändig über ihr Brüderchen. Sie küsst und streichelt es, bringt ihm Spielzeug mit, versucht es zu beruhigen, wenn es weint und am liebsten würde sie es auch wickeln, füttern und im Arm durch die Wohnung tragen.

Auch wenn sie schon fast 5 ist, finde ich es noch ein wenig früh, sie den Bruder tragen zu lassen oder zu wickeln. Letzteres werden wir demnächst mal gemeinsam machen, Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter DIY, Kinder, Kinder..., Nähen